Schwalben - Projekt

Alleine geht es, gemeinsam geht es besser:

haben sich NABU und HGON Mitglieder gesagt und beschlossen, den bald eintreffenden Schwalben an verschiedenen Orten im Landkreis Fulda ein neues Zuhause zu bieten.

Mitglieder der HGON Fulda und des NABU Fulda und Künzell e.V. brachten gemeinsam am Wohnhaus des Hühnerhofes Bleuel und einer benachbarten Scheune der Fam. W. Scheller in Hofbieber Schwalbennester und Kotbretten an. Bereits im letzten Jahr wurden am Hühnerhof Bleuel 10 Doppelnester am Haus befestigt.

 

NABU Mitglieder aus unserer Gruppe sind aktiv geworden und haben zu einem Landwirt aus Harmerz Kontakt aufgenommen. Dort wurden ebenfalls vier Doppelnester montiert.

 

Der Fachdienst Natur und Landschaft des Kreises Fulda unterstützte mit einer großen Anzahl von Nisthilfen und Kotbrettern diese Aktion. Auch der NABU Hofbieber und unsere NABU Gruppe beteiligten sich bei diesen Aktionen mit Schwalbennestern und Kotbrettern. Den Hubsteiger stellte die Fa. Merz zur Verfügung.

 

Alle Beteiligten freuen sich nun auf die Heimkehrer aus dem Süden und hoffen, dass die neuen Nisthilfen angenommen werden.



23. April 2020
Bei der Fa. Merz wurden bereits 12 m Kotbretter im Jahr 2019 angebracht.

In Hofbieber erhielt das Wohnhaus des Hühnerhofes Bleuel neue Kotbretter und der Nachbar, Familie W. Scheller, erhielt für die Scheune ebenfalls Kotbretter.

Am Hühnerhof Bleuel wurden 10 Doppelnester bereits im Jahr 2019 montiert


Weil die Mehlschwalben immer weniger lehmige Schlammpfützen für den Bau ihrer Nester finden,

beschlossen Georg Klaus von der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie (HGON) und Peter Hess vom NABU Fulda und Künzell e.V. im Sommer 2018 Nisthilfen und Kotbretter an Wohnhäusern und Stallungen anzubringen. Unterstützt wurde das Projekt vom Landkreis Fulda, Untere Naturschutzbehörde Fulda und NABU Fulda und Künzell e.V.. Dafür danken wir.

 

In folgenden Orten sind Peter Hess und Georg Klaus im Jahr 2020 aktiv geworden:

 Hofbieber/Traisbach

Landwirt Diegelmann
8 Kunstnester zu 14 Naturnestern und ca. 14 m Kotbretter.
5 Kunstnester + 14 Naturnester in 2020 besetzt.
Fam. Werner
24 Kunstnester zu 14 Naturnester + 2,5 m Kotbrett.
22 Kunstnester + 11 Naturnester in 2020 besetzt.
Fam. Schlitzer
22 Kunstnester zu 3 Naturnestern + ca.12 m Kotbretter.
8 Kunstnester + 3 Naturnester in 2020 besetzt.
Fa. Merz / Bauhof
Ca. 14 m Kotbretter für 14 Naturnester.
13 Naturnester in 2020 besetzt.
Fam. Diegmüller
6 Kunstnester zu 2 Naturnestern.
5 Kunstnester in 2020 besetzt.
Fam. Klaus
14 Kunstnester , noch nicht besetzt, 8 Nester erst dieses Jahr gehängt.
Hofbieber/Wiesen
Landwirt Hartmann
26 Kunstnester (20 vom Hausbesitzer und 6 von uns gehängt)
23 Kunstnester in 2020 besetzt.
Landwirt Reinhard
24 Kunstnester zu 32 Naturnestern
22 Kunstnester + 32 Naturnester in 2020 besetzt.

 Hofbieber

Geflügelhof Bleuel
24 Kunstnester, davon mind. 18 besetzt.
Fam. Scheller
12 Kunstnester + 1 Naturnest
1 Kunstnest + 1 Naturnest 2020 besetzt.
Die Kunstnester wurden erst am 22.04.2020 gehängt.
Fam. Hess
8 Kunstnester, nicht besetzt.
Hofbieber/Niederbieber
Fam. Schmitt
6 Kunstnester, nicht besetzt.
Fam. Reinhard
4 Kunstnester, nicht besetzt.
Fam. Schäfer
18 Kunstnester, nicht besetzt, erst am 11.06.2020 gehängt.
Fulda/Harmerz
Landwirt Müller
8 Kunstnester zu ca. 20 Naturnester
6 Kunstnester + ca. 20 Naturnester 2020 besetzt.
Petersberg/Götzenhof
Landwirtin Brähler
28 Kunstnester zu 3 Naturnestern + 5 m Kotbretter.
16 Kunstnester + 3 Naturnester in 2020 besetzt.
Von den 28 Kunstnestern wurden 12 erst am 08.08.2020 gehängt.